Von der Online-Anmeldung zum Zugangs-Chip: So kommt man in den Schreibtisch in Prüm!

Die Idee des Coworking ist es, Menschen aus unterschiedlichen Berufsfeldern zu begegnen und sich mit ihnen auszutauschen. In Zeiten von Corona und Social Distancing zeigt sich allerdings, dass diese Form von Gemeinschaft zwar schmerzlich vermisst wird, Coworking aber auch ohne allzu nahen Kontakt zu anderen Menschen funktioniert.

Beim Schreibtisch in Prüm ist das dank eines elektronischen Schließsystems möglich, das allen Nutzerinnen und Nutzern flexiblen Zugang innerhalb der Öffnungszeiten von 7 bis 21 Uhr gewährt. Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Zugang zum Schreibtisch in Prüm durch eine Alarmanlage gesichert.

Wer einen Schreibtisch in Prüm nutzen möchte, kann die Buchung rein digital vornehmen:

Auf unsere Webseite gibt es ein Formular für die Anmeldung. Unsere Projektleitung Annika Saß kontaktiert Interessierte nach Erhalt der Anmeldung und bittet um eine Kopie des Personalausweises zur Bestätigung der Identität. Außerdem ist eine erste Anzahlung notwendig. Dann kann es auch schon losgehen: Unser Betreuer Rudolf Müller empfängt neue Nutzerinnen und Nutzer, übergibt den Zugangs-Chip und zeigt die Räumlichkeiten. So lässt sich menschlicher Kontakt auf ein Minimum reduzieren. Grundsätzlich ist auch die Besichtigung des Schreibtisch in Prüm gemeinsam mit Rudolf Müller möglich, bevor eine Buchung über das Online-Formular vorgenommen wird. 

Für Betreiberinnen und Betreiber eines Coworking Space sind elektronische Schließsysteme vor allem deswegen interessant, weil sie einen guten Überblick über die Nutzung ihrer Räumlichkeiten behalten. Außerdem können sie schnell auf eine gesteigerte Zahl von Nutzerinnen und Nutzern reagieren, indem sie beliebig viele neue Zugangs-Chips beschaffen. Sollte es im Coworking Space mal zu Problemen kommen, kann anhand des elektronischen Systems nachvollzogen werden, wer die Räumlichkeiten zu dieser Zeit genutzt hat. Das betrifft besonders Betreiberinnen und Betreiber von sehr großen Coworking Spaces, die nicht alle ihre Nutzerinnen und Nutzer persönlich kennen. Für solche Spaces eignet sich auch eine Buchungs-App. Hier können sich Interessierte einen Arbeitsplatz buchen, oft auch nur für wenige Stunden, bezahlen diesen online und erhalten einen Zugangs-Code für den Zutritt zum Coworking Space.

Die Idee des Coworking greift also nicht nur die Chance des digitalen und ortsunabhängigen Arbeitens auf, sondern ist auch im Ablauf stark von der Digitalisierung geprägt. So ist es auch in schwierigen Zeiten möglich, weiterhin auf das professionelle Arbeitsumfeld im Schreibtisch in Prüm zurückgreifen zu können. Trotz allem freuen wir uns gemeinsam mit unseren Nutzerinnen und Nutzern darauf, wenn wir auch wieder davon profitieren können, dass die Digitalisierung Menschen ganz unterschiedlicher Professionen im Schreibtisch in Prüm zusammenbringt.