Hinter den Kulissen beim Digitaltag im Schreibtisch in Prüm

Am 19. Juni 2020 fand der bundesweite Digitaltag statt. Auch die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz beteiligte sich mit einer Veranstaltung zu dem Thema „Nachhaltig digital unterwegs – Zukunft der Arbeit digital gestalten“. Im Studio sprach Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Rainer Zeimentz, dem Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V. über das Projekt „Dorf-Büros. Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz“ und den Schreibtisch in Prüm. Live aus dem Schreibtisch in Prüm wurde Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm zugeschaltet, um vom Projekt zu berichten.

Die Veranstaltung können Sie hier nochmals ansehen.

Wir haben eine kleine Bilderstrecke als Blick hinter die Kulissen zusammengestellt.

Der Besprechungsraum als Studio: Am Vortag wurde der Besprechungsraum kurzerhand in ein kleines Aufnahmestudio umfunktioniert: mit Kamera, Ton und Licht.
Blick in die Kamera statt gemeinsame Gesprächsrunde: Aloysius Söhngen konnte das Gespräch im Studio über einen Bildschirm verfolgen. Seine Antworten wurden live aufgezeichnet.
Mit Schutz und Abstand: Insgesamt drei Techniker waren notwendig, um eine reibungslose Übertragung zu ermöglichen.
Probelauf: Aloysius Söhngen wurde der Veranstaltung live zugeschaltet. Er berichtete vom Angebot und den Nutzerinnen und Nutzern des Schreibtisch in Prüm. Im Voraus wurden Ton und Bild getestet, um eine reibungslose Übertragung sicherzustellen.
Teilnahme vom Flur: Rudolf Müller, der Betreuer des Schreibtisch in Prüm, verfolgte die Veranstaltung vor der verschlossenen Tür des Besprechungsraumes. Aufgrund der Abstandsregeln war im Raum kein Platz mehr und die Übertragung könnte nicht live verfolgt werden, da die Internetleitung ausgelastet war. Doch auch im Flur konnte man verstehen, was Aloysius Söhngen der Ministerpräsidentin über den Schreibtisch in Prüm erzählte.