Coworking Spaces in RLP: Das cozwo in Zweibrücken

In unserer neuen Reihe „Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz“ stellen wir Coworking Spaces und Orte für mobiles Arbeiten vor. Rede und Antwort stehen uns in diesem Porträt Nicolas Becker und Christoph Unteregger vom Coworking Space des cozwo e. V. in Zweibrücken.

Wo liegt der Coworking Space und wie würdet Ihr ihn beschreiben?

Der Coworkingspace liegt im Herzen der Zweibrücker Innenstadt. In dem gemütlichen und kreativ eingerichteten Ambiente ist ein entspanntes und produktives Arbeiten möglich.

Wie entstand die Idee, einen Coworking Space in Zweibrücken zu machen?

Die Idee entstand aus der Not: In der Coronapandemie haben wir viel im Homeoffice gearbeitet und die Vorteile (z. B. Fahrtzeit zur Arbeit sparen, Beruf und Familie besser vereinbaren) und Nachteile (Abgrenzung Privat- und Berufsleben verschwimmt, die eigenen vier Wände fallen einem auf den Kopf) kennengelernt. Ein Coworking Space ist eine gute Möglichkeit, um wohnortnahes Arbeiten außerhalb der eigenen Wohnung machen zu können. Da es in Zweibrücken noch kein entsprechendes Angebot gab, haben wir damit angefangen.

Was ist die Besonderheit an Eurem Coworking Space?

Eine Besonderheit an unserem Coworking Space ist, dass wir als gemeinnütziger Verein organisiert sind. Wir wollen keinen finanziellen Gewinn erzielen, sondern ein selbsttragendes Angebot zum wohnortnahen Arbeiten schaffen. Weiterhin ist uns auch der Nachhaltigkeitsaspekt wichtig. Für die Einrichtung unseres Coworking Spaces greifen wir fast ausschließlich auf gebrauchte Möbel und Geräte zurück, die wir (falls nötig) in unserem Makerspace aufarbeiten.

Platz zum arbeiten… (Bildrechte: cozwo e.V.)

Wer sind Eure Nutzer*innen? Wer kommt zum coworken?

Aktuell wird unser Coworking Space hauptsächlich von Vereinsmitgliedern genutzt. Das Coworking Space kann aber auch von externen Personen (z. B. Außendienstler*innen, Freiberufler*innen) und für Veranstaltungen gebucht werden.

Was erwartet Eure Nutzer*innen in Eurem Coworking Space?

Erstmal die Möglichkeit zu entspanntem und produktivem Arbeiten in einem gemütlich und kreativ eingerichteten Ambiente. Alles was für den Büroalltag gebraucht wird (Internet, Drucker, Kaffeemaschine, etc.) ist da. Der Austausch mit anderen Coworker*innen ist (falls gewünscht) in unserem Lounge- und Küchenbereich oder am Tischkicker möglich.

Was kostet bei Euch ein Schreibtisch?

Vereinsmitglieder können unseren Coworking Space für einen monatlichen Beitrag von 85 EUR nutzen. Mit externen Personen vereinbaren wir individuelle Nutzungsgebühren nach einem Fair-Use-Prinzip.

… Platz zum austauschen…. (Bildrechte: cowzo e.V.)

Welche besonderen Angebote können die Nutzer*innen in Eurem Space erwarten?

In unseren Räumlichkeiten betreiben wir einen Makerspace mit einer Holz-, Elektro- und Grafikwerkstatt. Unter fachkundiger Anleitung kann man sich hier handwerklich austoben. Eine wirkliche Besonderheit ist wohl unsere Braustube in der wir unser eigenes Bier herstellen (das nach Feierabend auch gerne getrunken wird).

Wie geht es weiter mit bzw. in Eurem Coworking Space? Was passiert als Nächstes? Was plant Ihr in der Zukunft?

Unser Coworking Space ist als partizipatives Angebot gedacht, das von den Inputs und Bedarfen der Nutzer*innen lebt. Aktuell planen wir den Aufbau eines Podcaststudios und eines Coaching- bzw. Beratungsraums. Räumlich kommen wir momentan super hin. Bei steigenden Nutzer*innenzahlen überlegen wir natürlich an weitere Standorte zu expandieren.

… und Platz zum kickern! Bildrechte: cozwo e.V.

Gibt es sonst noch etwas, das Du uns über Euren Coworking Space erzählen möchtest?

Ja! Wir möchten uns besonders herzlich bei Gewobau Zweibrücken bedanken, die uns in der Anfangsphase des Projekts bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten unterstützt hat.